Glossar

Bitte wählen Sie den Anfangsbuchstaben, mit dem der gesuchte Begriff beginnt.

A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | Z
Reset list
Personalmanagement -  Teil des Projektmanagements, bestehend aus Personalplanung, Zusammenstellen, Entwickeln und Leiten des Projektteams.
PMI -  Abk. für Project Management Institute; gegründet 1969; weltweit führende non-profit Organisation für Projektmanager mit mehr als 500.000 Mitgliedern aus 185 Ländern; davon sind rund 360.000 gemäß den PMI Standards nach entsprechendem Training, dem Nachweis von Projekterfahrung und dem Bestehen eines mehrstündigen Tests zertifiziert; es gibt verschiedene Personen- und Unternehmenszertifikate. PMI unterstützt seine Mitglieder mit diversen Forschungs- und Weiterbildungsangeboten. Es ist in jedem Land mit regionalen Chaptern präsent.
Portfolio -  Menge von Projekten, die aus organisatorischen Gründen zusammengefasst werden. Im Gegensatz zum Programm haben die Projekte eines P. nicht unbedingt ein gemeinsames Ziel.
Programm -  Gruppe ähnlicher Projekte mit gemeinsamer Zielsetzung. Im Gegensatz zum Projekt hat ein P. nicht zwingend ein Ende.
Project Management Office -  Organisatorische Einheit für die Aufgaben zum zentralen und koordinierten Management von Projekten. Der Zuständigkeitsbereich ist abgegrenzt. Aufgaben und Rolle hängen stark vom Projektmanagementreifegrad eines Unternehmens ab.
Projekt -  Projekte sind gekennzeichnet durch Einmaligkeit, haben einen definierten Zeitpunkt für den Beginn und das Ende sowie ein festgelegtes Ergebnis. I.d.R. sollten sie zudem etwas 'Neues' beinhalten, also ein neues Produkt, ein neues Produktfeature oder einen neuen Prozess liefern.
Projektmanagement -  Die Anwendung von Wissen, Fertigkeiten, Werkzeugen und Methoden auf Projektvorgänge, um die Projektanforderungen (der Stakeholder) zu erfüllen.
Projektstrukturplan -  engl. Work Breakdown Structure; die Liefergegenstände werden hierrachisch angeordnet, in Komponenten zerlegt und in Arbeitspakete (Elemente der untersten Ebene) heruntergebrochen. Ziel ist, die gesamte Arbeit, auch Managementaufgaben, zu beschreiben, die zur Zielerreichung notwendig sind.
Prozess -  Auch Geschäftsprozess, Abk. GP; beschreibt eine Folge von Einzeltätigkeiten eines Unternehmens, die (abteilungsübergreifend) schrittweise ausgeführt werden, um ein geschäftliches oder betriebliches Ziel zu erreichen. Ein Prozess kann Teil anderer Prozesse sein, selbst Prozesse enthalten oder nachfolgende Prozesse auslösen.
Prozesskostenrechnung -  Abk. PKR; mit der Prozesskostenrechnung werden Gemeinkosten, also Kosten der indirekten Leistungsbereiche, auf Prozesse abgebildet. Diese Sicht ergänzt die klassische Kostenstellenrechnung.
Prozessmodellierung -  Abstraktion und meist grafische Darstellung von Geschäftsprozessen. Ist Teil des Geschäftsprozessmanagements. Dient der Dokumentation von Geschäftsprozessen, der Vorbereitung einer Geschäftsprozessoptimierung oder Automatisierung, der Festlegung von Prozesskennzahlen und Überwachung der Prozessleistung, der Definition von Schnittstellen und SLAs, der Modularisierung der Unternehmensaufgaben, dem Benchmarking zwischen Unternehmensteilen, Partnern und Konkurrenten sowie der Begleitung organisatorischer Veränderungen.

Comments are closed, but trackbacks and pingbacks are open.